Cloud Daten retten 

Datenverluste in der Cloud sind häufig das Ergebnis von menschlichem Versagen. Zum Beispiel werden Datastores oder Volumes versehentlich gelöscht, Datenbanktabellen entfernt oder virtuelle Systeme verschoben bzw. gelöscht.

Kroll Ontrack verfügt über die Erfahrung und die proprietären Technologien, um Ihre Daten in der Cloud zu retten. Wir haben Daten von Kunden mit verschiedensten Cloud Service-Plattformen wiederhergestellt – in kleinen Projekt-Clouds und sekundären Infrastrukturumgebungen genauso wie bei nationalen Datenservern, die Millionen von Smartphone-Nutzern unterstützen.

Tipp für die Cloud Datenrettung:

Unsere Beratung ist kostenlos. Kontaktieren Sie unsere Experten, bevor ein noch größerer Schaden entsteht.

Hotline 0800 644 150


Infrastructure-as-a-Service (IaaS)

Datenverlust-Szenario

  • Überschriebenes logisches Volume
  • Überschriebene Datendateien
  • Gelöschte Dateien
  • Gelöschte Partitionen oder logische Volumes
  • Versehentliche Neuformatierung von Volumes
  • Fehlerhafte Snapshot-Verwaltung

-> Datenrettungs-Lösung: IaaS nutzt für die Bereitstellung des Service Virtualisierungs-Technologien. Für IaaS-Cloud-Plattformen ist der Remote Data Recovery-Service die optimale Lösung, da er ein Höchstmaß an Geschwindigkeit und Anwenderfreundlichkeit bietet.

Software-as-a-Service
(SaaS)

Datenverlust-Szenario

  • Gelöschte Datenbanken
  • Gelöschte Tabellen
  • Gelöschte Zeilendaten
  • Beschädigte Systemtabellen
  • Beschädigte Datenbankdateien

-> Datenrettungs-Lösung: Kroll Ontrack verwendet proprietäre Datenrettungs-Tool, um spezifische Dateidatentypen zu finden und zu reparieren. Der Remote Data Recovery-Service ist die schnellste Lösung zur Rettung Ihrer Daten. Hierfür müssen wir auf Ihre SaaS-Datenbankdatei zugreifen.


Platform-as-a-Service (PaaS)

Datenverlust-Szenario

  • Gelöschte Partitionen oder logische Volumes
  • Versehentliche Neuformatierung von Volumes
  • Fehlerhafte Snapshot-Verwaltung

-> Datenrettungs-Lösung: Zu den Risiken von PaaS-Systemen gehören Datenverluste bei Speicher-Volumes, die als Grundlage für die verwendete Plattform dienen. Der Remote Data Recovery-Service ist die schnellste Lösung zur Rettung Ihrer Daten.

Cloud-Speicher

Datenverlust-Szenario

  • Überschriebenes logisches Volume
  • Überschriebene Datendateien
  • Gelöschte Dateien
  • Gelöschte Partitionen oder logische Volumes
  • Versehentliche Neuformatierung von Volumes
  • Fehlerhafte Snapshot-Verwaltung

-> Datenrettungs-Lösung: Kroll Ontrack hat bei zahlreichen Cloud-Speicheranbietern Daten wiederhergestellt, deren Kunden über keine redundanten Backup-Systeme verfügten. Wenn Sie sich umgehend an Kroll Ontrack wenden, können wir fast 100% aller geforderten Dateien retten.

Der Kroll Ontrack Remote Data Recovery-Service ist die schnellste Lösung zur Rettung Ihrer Daten, da weder ein Versand von Medien noch eine physische Verbindung erforderlich ist. Schließen Sie das Volume mit den fehlenden Daten einfach an einen Windows-basierten Client an, damit die Datenrettungs-Experten von Kroll Ontrack darauf zugreifen können.

Kroll Ontrack Business

0800 644 150

24-h Notfall Nummer bei Datenverlust.

Stellen Sie eine Online Anfrage

Datenrettung für Cloud-Daten -
die Recovery Verfahren 

Das Rettungsverfahren für Cloud-Daten umfasst drei Schritte. Für eine erfolgreiche Wiederherstellung von Cloud-Daten benötigen wir einen Fernzugriff über Ihr Administratorkonto und müssen das Speichergerät oder System sowie das Dateisystem verifizieren, das die gewünschten Daten enthält.

Erfahren Sie mehr über die Remote Data Recovery-Services von Kroll Ontrack, die wir als schnellste und sicherste Methode zur Wiederherstellung Ihrer Daten anbieten.

Datenrettung in der Cloud

Stufe 1:

Identifizierung von Ziel-LUN (SAN oder NAS), iSCSI*-LUN oder virtuellem Laufwerk

Stufe 2:

Auf dem virtuellen oder physischen Computer mit dem Ziel-LUN, iSCSI-LUN oder mit Zugriff auf die virtuelle Laufwerksdatei wird ein Client für die Remote-Wiederherstellung installiert. Bei virtuellen Laufwerksdateien ist für die Extrahierung der Daten möglicherweise zusätzlicher Speicher erforderlich. Dieser Speicher muss für die wiederherzustellenden Daten ausreichen.

* iSCSI-LUNs sind bei der Verwaltung der Daten auf das interne SAN-Dateisystem angewiesen. Bei Datenverlusten, die in solchen logischen Speichern auftreten, muss möglicherweise auf das SAN-Volume zugegriffen werden, auf dem die iSCSI-Dateien gespeichert sind.

** Ziel-Volumes, die sich in virtuellen Laufwerksdateien befinden, sind bei der Verwaltung der Daten auf das Datastore-Dateisystem des Hypervisors angewiesen. Bei Datenverlusten auf der Volume-Ebene des Hypervisors bzw. in der virtuellen Laufwerksdatei des Gastes können zusätzliche Evaluierungsschritte erforderlich sein.

Stufe 3:

Die Indizes der Volume-Dateisysteme werden auf Metadaten-zu-Datenstrom-Integrität überprüft. Bei Wiederherstellungen in SaaS-Datenbanken muss mit dem Computer, auf dem sich der Remote-Service-Client befindet, auf die Datenbankdatei zugegriffen werden können. Für eine hohe Geschwindigkeit empfehlen wir lokalen Zugriff auf die Datenbankdatei.

Bei Bedarf ist für den Abschluss des Datenrettungsverfahrens eine kundenspezifische Entwicklung von Datenrettungsservices möglich. Weitere Informationen zur Entwicklung kundenspezifischer Services finden Sie hier.

Stufe 4:

Es wird eine Liste mit alle wiederherstellbaren Dateien erstellt. Zudem wird eine Datenbankliste mit allen wiederherstellbaren Tabellen und Zeilen erzeugt.


Kroll Ontrack Business

0800 644 150

24-h Notfall Nummer bei Datenverlust.

Stellen Sie eine Online Anfrage